Eine Publikation der Binkert Medien AG
Edelstahlaktuatoren für den Einsatz in keimfreier Umgebung : Ausgabe 02/2013, 05.10.2013

Aktuatoren ohne Ecken und Kanten

Die Baureihe der Edelstahlaktuatoren axenia-CPM der Wittenstein Motion Control GmbH ist nach den strengen Hygenic-Design-Richtlinien entwickelt. Ohne scharfe Kanten, Sicken oder aussen liegende Schraubenköpfe eignet sie sich besonders für die Pharma-Verpackungsindustrie und die Lebensmittelverarbeitung.

Die axenia-Edelstahl-Aktuatoren bestehen aus einem dynamischen Synchronservomotor und einem Planetengetriebe. Sie empfehlen sich für Zustell- und Positionieraufgaben im mittleren Genauigkeitsbereich. Besonderes Augenmerk hat man bei der Entwicklung auf die äussere Gestaltung gemäss der Hygienic-Design-Richtlinie gelegt. Die Oberfläche weist keine Schraubenköpfe, Ecken oder Kanten auf. Sie ist dadurch leicht zu reinigen, Schmutz und Keimbildung durch Lebensmittelablagerungen haben keine Chance.

Massgeschneiderter Aktuator nach Schutzart IP 67

Um die hohen Anforderungen des Reinigungsprozesses zu erfüllen, ist der Aktuator in Schutzart IP 67 ausgeführt. Im Bedarfsfall kann man diese erhöhen, beispielsweise wenn man mit höherem Druck arbeiten muss. Das Edelstahlmaterial ist in den genannten Branchen erste Wahl und hoch beständig.

Die Aktuatoren sind individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden massgeschneidert, denn die Bandbreite der Reinigungs- und Umgebungsbedingungen ist zu vielfältig, um einen sinnvollen Standard anzubieten. Die Applikationen reichen von Milchproduktverarbeitung mit höheren Betriebstemperaturen bis zur Fleischverarbeitung bei Kühlschranktemperaturen, von Salpetersäure bis Wasserstoffperoxid.

Geeignete Alternative ohne konstruktiven Aufwand

Es gibt nur wenige Branchen, in denen man auf Sauberkeit und Hygiene so viel Wert legt wie in der Lebensmittel- und Pharma-industrie. Die Betreiber reinigen die Anlagen häufig mehrmals am Tag mit ätzenden Säuren, aggressiven Reinigungs- und scharfen Desinfektionsmitteln. Mitunter kommen auch Reinigungsgeräte mit hohem Druck wie Dampfstrahler zum Einsatz. Diese Vorschriften stellen somit hohe Anforderungen an das eingesetzte Material. Beständigkeit über einen langen Zeitraum ohne Korrosionsbildung und Leckagen ist Grundvoraussetzung. Lackierte Maschinenteile sind in der Regel unerwünscht, die Gefahr des Abblätterns der Farbe und somit einer Verunreinigung des zu verarbeitenden Guts ist zu gross.

Alternativ sind nicht beständige Maschinen- und Antriebskomponenten in Edelstahlgehäusen untergebracht oder unterhalb der Verarbeitungszone in einen geschützten Raum verbaut. Dies bedeutet allerdings einen hohen konstruktiven Aufwand und den Einsatz von zusätzlichen verschleissbehafteten mechanischen Übertragungsgliedern wie Kniehebel, Wellen oder Riemen. Mit axenia-Edelstahlaktuatoren ist dies nicht nötig.

Infoservice


Wittenstein AG
Trutwis, 7214 Grüsch
Tel. 081 300 10 30, Fax 081 300 10 33
sales@wittenstein.ch, www.wittenstein.ch

Wittenstein im swissT.net

Sektion 10: Sensoren Sektion 33: Elektrische Antriebe Sektion 35: Mechanische Antriebe

Technische Daten

Baugrösse: 060, 080, 115

Übersetzung: 4, 5, 7, 10, 16, 20, 25, 35, 50, 70, 100

Zwischenkreisspannung: 24, 48, 320, 560 VDC

Max. Beschleunigungsmoment (je nach Baugrösse): 26 bis 160 Nm

Max. Abtriebsdrehzahl (je nach Baugrösse und Übersetzung): 48 bis 1500 UpM

Verdrehspiel: <20 arcmin (einstufig), <25 arcmin (zweistufig)

Schutzart: IP 67 (IP 69)