Eine Publikation der Binkert Medien AG
Leistungsstarke Elektromotoren für hohe Standzeiten : Ausgabe 02/2014, 08.10.2014

Geringere Unterhaltskosten und höhere Produktivität

Hohe Produktivität bei tiefen Kosten – das ist eine ständige Herausforderung für jede Firma. Die in den Produktionsanlagen eingesetzten Elektromotoren sollten daher so ausgelegt sein, dass die Anlagen und Maschinen möglichst ohne Unterbruch in Betrieb sind. Denn je höher die Produktionskapazität, desto besser die Konkurrenzfähigkeit. Die Well-Line-Reihe empfiehlt sich für diese Anwendungen.

Die Rentabilität eines Unternehmens und eine kurze Amortisationszeit der Investitionen sind entscheidende Erfolgsfaktoren. Die relativ hohen Produktionskosten in der Schweiz stellen dabei aber oftmals eine besondere Herausforderung dar. Moderne Maschinen mit einer hohen Produktionskapazität sollen die Kosten reduzieren und die Konkurrenzfähigkeit erhöhen. Diese Anlagen sind jedoch teuer – um die Investitionen baldmöglichst zu amortisieren, sollten sie ununterbrochen laufen.

Well-Line-Motoren erlauben lange Standzeiten

Antriebe für diese Maschinen und Anlagen müssen deshalb hohe Erwartungen erfüllen. Zusätzlich hängt die Standzeit eines Antriebs auch von den Umgebungsbedingungen ab sowie vom Unterhalt – je nach Applika-tion können die Kosten dafür ebenfalls sehr hoch sein.

WEG und die HS-Antriebssysteme AG bieten hier eine Lösung an. Die Motoren der «Well-Line» sind dafür konzipiert, möglichst hohe Standzeiten zu realisieren. «Well» steht für «WEG Extra Long Life». Das brasilianische Unternehmen WEG hat die Motorenreihe in einem langjährigen Projekt in Zusammenarbeit mit Petroquimica União, einem Petrochemie-Unternehmen im brasilianischen São Paulo, entwickelt.

Das Ziel war die Entwicklung und Produktion eines Elektromotors, der sich speziell für Anwendungen mit Pumpen, Kompressoren und Ventilatoren eignet. In Anlagen der Petrochemie sind Ausfallzeiten von durchschnittlich 130 Stunden jährlich die Realität. In einem Langzeitversuch von drei Jahren hat man durch den Einsatz der Well-Motorenreihe bei Petroquimica União die Ausfallzeiten auf durchschnittlich 54 Stunden pro Jahr gesenkt. Dies bedeutet eine Reduktion der Kosten für den Unterhalt und eine Erhöhung der Produktivität. Die Motoren erfüllen gleichzeitig auch hohe Anforderungen in Sachen Energieeffizienz. Diese innovativen Antriebe sind in den Energiesparklassen IE3 und IE4 erhältlich und erfüllen die zugrundeliegende Norm IEC 60034-30.

Zahlreiche überzeugende Produkthighlights

Die Motoren erreichen die Wirkungsgrade IE2 als Standard, IE3 und IE4 als Asynchron-Käfigläufermotor. Sie sind entsprechend den Normen IEC 60034, NEMA MG1.11 und NEMA IEEE 841 lieferbar.

Weitere Highlights:

  • Stator und Rotorbleche bestehen aus Sili-zium-Legierung – Qualität C4
  • Reduzierte Toleranzen – und dadurch reduzierter Luftspalt – erhöhen den Wirkungsgrad
  • Hoher Füllfaktor in der Wicklung und eine tiefe Wicklungstemperatur reduzieren Verluste und verlängern die Lebensdauer
  • Isolation der Schnittkanten nach dem Stanzen reduziert die Wirbelströme und erhöht so den Wirkungsgrad
  • Die Wärmebehandlung des Rotors nach dem Paketieren und Einspritzen des Rotorkäfigs reduziert Verluste
  • Optimiertes Lüfterkonzept verringert den Schalldruckpegel
  • Isolierstoffklasse H – Servicefaktor 1,15
  • Graugussgehäuse aus Sonderguss, FC-200- Qualität
  • Alle Teile im Motorinneren (inkl. Wicklung) sind mit 2K-Epoxylack gegen Rost und Feuchtigkeit geschützt
  • Nachschmiereinrichtung vorne und hinten mit Fettmengenregler, Ein- und Austrittsventil aus Chromstahl
  • Schutzart IP W 66
  • Reduzierter Plan- und Rundlauf, Reduzierung von Vibrationen und mechanischem Stress
  • Geschliffene Fusspartien zur Verbesserung der Plangenauigkeit, max. Toleranz 0,127 mm
  • Sonderlackierung Plan 211 P – 2K – Polyurethan mit einer Schichtdicke von 170 µm, widerstandsfähig für 3000 Stunden gegen Salzspray
  • Wellenende aus rostfreiem Material
  • Ventilator aus konduktivem Plastik
  • Sonderwuchtung, Vibration max. 1,0 mm/s

Fazit

Die Verwendung eines energieeffizienten IE3- oder IE4-Motors aus der Well-Line-Reihe spart langfristig Kosten im Betrieb und nützt der Umwelt. Auch hat man die Gewissheit, einen optimalen, technisch und ökologisch zukunftsweisenden Antrieb einzusetzen, der dank hoher Standzeit und tiefen Betriebskosten zusätzlich das Budget entlastet.

Infoservice

HS-Antriebssysteme AG
Hofstrasse 91, 8620 Wetzikon
Tel. 044 931 02 60, Fax 044 931 02 61
info@hs-antriebssysteme.ch
www.hs-antriebssysteme.ch



Dank der hohen Energie- effizienz und langen Standzeit amortisieren sich die Mehr- kosten für einen IE4-Antrieb meist in den ersten sechs Monaten