Eine Publikation der Binkert Medien AG
Vom Marsmobil ins Mountainbike – maxon BIKEDRIVE : Ausgabe 01/2015, 09.04.2015

Gewinnen Sie ein E-Bike im Wert von 4000 Franken

Der Schweizer Antriebsspezialist maxon motor machte Schlagzeilen mit seinen Mikromotoren für die NASA. Nun steigt das Unternehmen ins E-Bike-Geschäft ein – mit einem besonders leistungsstarken und kompakten Heckantrieb für Fahrräder. Und Sie können ein City-Bike mit einem maxon BIKEDRIVE im Wert von 4000 Franken gewinnen.

Unter dem Namen «theBIKEDRIVE.ch» sorgt ein neuer Fahrradantrieb im Internet schon seit Längerem für Gesprächsstoff. Das in der Schweiz entwickelte und hergestellte Aggregat beschleunigt von 0 auf 30 km/h in nur 3 s. Damit meistert ein normal trainierter Fahrer 1000 Höhenmeter mit einer durchschnitt- lichen Steigung von 11 Prozent in 30 Minuten. Und das mit deutlich weniger Ener- gieverbrauch als bei anderen E-Bike- Antrieben. Hinter dieser Innovation stecken die Obwaldner Antriebsspezialisten von maxon motor. Diese entwickeln sonst Motoren für die Medizintechnik, Industrieautomation oder die Luft- und Raumfahrt. Etwa für NASA-Marsmissionen oder, erst kürzlich, für die Kometenlandung der ESA.

Juli 1997: maxon-Motoren landen auf dem Mars

Am 4. Juli 1997 landete die NASA-Sonde «Pathfinder» auf dem Mars. Sie brachte das erste von Menschen gebaute motorisierte Fahrzeug auf die Marsoberfläche, den «Sojourner». Angetrieben wurde der fahrende Roboter von elf maxon-DC-Motoren. Schon bald plante die NASA die nächste Reise zum Mars. Diesmal sollten zwei Rover gleichzeitig hochgeschickt werden: die typengleichen Fahrzeuge Spirit und Opportunity. Die beiden übertrafen alle Erwartungen. Drei Monate sollten sie ihren Dienst erfüllen. Aber erst nach sechs Jahren sendete Spirit die letzten Signale zur Erde. Und sein Bruder Opportunity ist sogar noch heute, über zehn Jahre nach der Landung, unterwegs. Pro Rover setzte maxon 39 Präzisionsantriebe ein.

Mai 2015: Der maxon BIKEDRIVE startet in der Schweiz durch

Derart motiviert und mit dem Wissen, dass sein Unternehmen auf über 50 Jahre wegweisende Antriebstechnik zurückgreifen kann, sagte Eugen Elmiger, CEO von maxon motor zu Beginn des Projekts BIKEDRIVE: «Wir hatten das Ziel, den kompaktesten und verhältnismässig leistungsstärksten Bike-Antrieb auf den Markt zu bringen. Ebenfalls legten wir von Anfang an sehr viel Wert auf Effizienz.»

Im Mai 2015 startet in der Schweiz der Verkauf des Nachrüst-Sets für Pedelec – bis 25 km/h Maximalgeschwindigkeit – über ein exklusives Händlernetz. Das Schöne dabei ist: eine Typengenehmigung für den leistungsstarken, sparsamen Veloantrieb braucht es nicht – einbauen, draufsitzen, losfahren und entspannt die schöne Natur geniessen. Mit etwas Glück können Sie schon bald eine erste Ausfahrt mit «Ihrem» gewonnenen City-Bike mit einem maxon BIKEDRIVE machen – nehmen Sie einfach an unserer Leseraktion teil.

Haben Sie Lust, die Leistungsfähigkeit des innovativen maxon-BIKEDRIVE-Antriebs selbst zu erleben? Dann nehmen Sie an der Verlosung eines modernen City-Bikes mit maxon BIKEDRIVE im Wert von 4000 Franken teil.

Die Teilnehmer können von maxon motor und Binkert Medien für Marketingzwecke kontaktiert werden. Den glücklichen Gewinner veröffentlichen wir im Oktober 2015 in der nächsten Polydrive-Ausgabe. Viel Glück an alle Teilnehmer !

Infoservice

maxon motor ag
Brünigstrasse 220, 6072 Sachseln
Tel. 041 666 15 00, Fax 041 666 16 50
info@maxonmotor.com , www.maxonmotor.com



Auf den Mars kommt man nicht mit dem maxon BIKEDRIVE, aber entspanntes Velofahren in der schönen Natur ist garantiert

Testen Sie maxon BIKEDRIVE

Alle Leserinnen und Leser, die sich selbst ein Bild vom innovativen, nachrüstbaren Hinter-radantrieb maxon BIKEDRIVE machen wollen, können dies an den Bike Days 2015 (www.bikedays.ch) tun. Diese finden vom 8. bis 10. Mai 2015 in Solothurn statt.