Eine Publikation der Binkert Medien AG
PDF download
Bis zu sechs Servoachsen kompakt ansteuern – Motion-Control-System von Sigmatek machts möglich : Ausgabe 02/2015, 01.10.2015

Ein rundes Paket zur Bewegungsregelung

Mehr Performance und Dynamik bei weniger Bauraum und Kosten – das sind die Anforderungen von Maschinenbauern und Robotikherstellern an innovative Antriebslieferanten.

Bilder: Sigmatek

Aktuelle Statistiken belegen, dass im Maschinenbau derzeit durchschnittlich sechs Antriebsachsen pro Applikation benötigt werden. Diesen Trends ist Sigmatek gefolgt und bietet mit der Baureihe SDD 1000 die passende Lösung. Dank verschiedener Varianten – von vier bis sechs Servoachsen – können Maschinen- und Anlagenbauer das Motion-Control-System exakt auf ihre Anwendungen abstimmen. Das Antriebsportfolio wird mit dem modularen DIAS-Drive-100-System, Servoverstärkern für die Hutschiene, der S-DIAS-Serie sowie einem Engineering Tool ergänzt.

Flexibel, präzise und sicher

Die Antriebsregler der Serie DIAS-Drive 100 teilen sich neben dem Gehäuse auch Controller, Kühlkörper und Zwischenkreis. So werden Effizienz und Stabilität erhöht, Gerätekosten sowie das Einbauvolumen beim Sechs-Achs-Servodrive auf 21 × 59 × 22 cm markant reduziert. Pro Achse sind 5 bis 20 A Nenn- und 10 bis 40 A Spitzenstrom bei 14 kVA möglich.

Das lüfterbasierte Konzept und ein interner Zwischenkreisverbund gewährleisten eine effiziente Energienutzung bzw. -verteilung. Ausserdem konnten Präzision und Dynamik nochmals gesteigert werden. Regler-Zykluszeiten von nur 62,5 µs sorgen für eine sehr exakte Positionierung bei hoher Geschwindigkeit. Viel Flexibilität bieten von aussen steckbare Feedback-Module: Resolver, EnDat 2.1 und HiperfaceDSL.

Sicherheitsfunktionen wie Safe Brake Control (SBC), Safe Torque Off (STO) und Safe Stop 1 (SS1) – TÜV-zertifiziert gemäss SIL 3 nach EN 61508 und Kat. 4, PL e nach ISO 13849 – erleichtern die Integration der Antriebstechnik in das Sicherheitskonzept der Maschine.

Modulares Multi-Achssystem

Neben dem SDD 1000 stellt Sigmatek ein modular aufgebautes Drive-Konzept für ein bis acht Servoachsen zur Verfügung: DIAS-Drive 100. Bei Massen von nur 300 × 155 × 152 mm für acht Achsen deckt es den Leistungsbereich bis 3 kVA ab und kann Servo-, Linear-, Torque- und Asynchronmotoren ansteuern. Es gibt zwei Versorgungsmodule sowie Module für eine oder zwei Achsen.

Servoverstärker im Hutschienenformat

Für die Ansteuerung von Synchron-Servomotoren gibt es Servoverstärker im Hutschienen-Format. Die Achsmodule DC 061 und DC 062 bieten viel Power auf nur 12,5 × 104 × 72 mm. Bei einer Nennleistung von 300 W können bis zu 6 A Dauerstrom erreicht werden, kurzzeitig sogar 15 A. Ausgestattet sind sie mit einem Resolver- bzw. Inkrementalgeber-Eingang, einer Haltebremse sowie einem zweikanaligen Enable-Eingang. Dieser erlaubt die Realisierung eines STO gemäss SIL 3 und Kat. 4, PL e.

Antriebsengineering leicht gemacht

Der Aufwand für das Software-Engineering nimmt heute oft den entscheidenden Anteil der Maschinenentwicklung ein. Mit LASAL MOTION gibt es ein Software-Paket für einfaches und effizientes Antriebsengineering. Robotik, Motion Control und Ablaufsteuerung sind auf einer Programmier-Plattform vereint und greifen ineinander über. Vorgefertigte Bewegungs-Funktionsbausteine und Technologiemodule gestatten eine komfortable Realisierung der Motion-Control-Aufgaben.

Infoservice


Sigmatek Schweiz AG
Schmittestrasse 9, 8308 Illnau-Effretikon
Tel. 052 354 50 50, Fax 052 354 50 51
office@sigmatek.ch, www.sigmatek-automation.ch



Dank unterschiedlicher Varianten können Maschinen- und Anlagenbauer das Motion-Control-System SDD 1000 exakt auf ihre Anwendungen abstimmen

Sigmatek im swissT.net

Sektion 31: Automatisierungssysteme

Sektion 33: Elektrische Antriebe

Sektion 91: Gebäudeautomation