Eine Publikation der Binkert Medien AG
PDF download
Diese Ethernetdrehgeber punkten bei Kompaktheit und Wirtschaftlichkeit : Ausgabe 01/2016, 14.04.2016

Kompromisslos kompakt

Mit den Ethernetdrehgebern EAL580 setzt Baumer Massstäbe im Bereich absolute Drehgeber. Es steht nicht nur ein kompakter und wirtschaftlicher Aufbau im Fokus, sondern insbesondere der Einsatz moderner Kommunikationstechnologien. Zusätzlich gewährleistet die im Feld bewährte OptoTurn-Technologie für die rein optische Single- und Multiturn-Positionserfassung Genauigkeit und maximale Magnetfeldresistenz.

Autor: Markus Nagel, Produktmanager Motion Control bei Baumer in DE-Villingen-Schwenningen

Das Design der neuen EAL580-Baureihe macht diese Drehgeber besonders wirtschaftlich, da die komplette Schnittstellenlogik mit der Single- und Multiturn-Abtastung kompakt integriert wurde. Die Elektronik für verschiedene Ethernetschnittstellen unterscheidet sich kaum, es kommen weitgehend identische Komponenten zum Einsatz und es wird eine Testtiefe möglich, die mit Individuallösungen nicht realisierbar wäre. Der Anwender erhält einen konsequenten Kostenvorteil und grosse Prozesssicherheit.

Zusätzlich bietet die Drehgeberfamilie beim Anschluss und der Bedienung eine optimale Flexibilität. Dadurch lassen sich die feinen Unterschiede der gängigen Schnittstellen passgenau realisieren, trotzdem bleiben grosszügige Freiräume für applikationsspezifische Adaptionen, um den Einsatz in Maschinen und Anlagen noch komfortabler zu gestalten. Zudem gewährleistet dieser Aufbau dem Anwender maximale Zukunftssicherheit, da auf Jahre hinaus Markttrends wie zum Beispiel neue Anschlusstechnologien, problemlos berücksichtigt werden können.

Maximaler Freiraum für ganz unterschiedliche Konstruktionen

Mit der nach eigenen Angaben kleinsten Einbautiefe in der Klasse der 58-mm-Ethernetdrehgeber ist der EAL580 durch seinen kompakten Aufbau nicht nur besonders wirtschaftlich, sondern bietet darüber hinaus in der Anwendung den maximalen Freiraum für die Konstruktion – besonders dort, wo es eng zugeht. Winkelstecker sind nicht nötig, so sind mit dem EAL580 platzsparende Konstruktionen realisierbar. Enge und störungsanfällige Biegeradien gehören der Vergangenheit an, da durch den kompakten radialen Stecker-abgang auch die Anschlussverkabelung sehr schlank bleibt. Der EAL580 ist ein kompakter 58-mm-Ethernetdrehgeber mit durchgehender Hohlwelle und wahlweise A- oder B-seitigem Klemmring. Dadurch lässt er sich optimal in einen Antriebsstrang integrieren und erspart umständliche Zusatzkonstruktionen.

Die gesamte Baureihe ist ideal für den Einsatz in Handling- und Montagesystemen oder in der Holz-, Kunststoff- und Metallverarbeitung. Vom extrem kurzen Aufbau profitieren auch Anwendungen in Druck- oder Verpackungsmaschinen, wenn der Bearbeitungs- bereich zwischen zwei verstellbaren Führungsschienen möglichst breit, aber die Maschine selbst möglichst schmal sein soll.

Für hohe Anlagenverfügbarkeit

Als erste Variante der neuen Serie wird der EAL580 mit Profinetschnittstelle vorgestellt. Sie kombiniert bewährte Profinetstandards mit den technologischen Möglichkeiten der neuesten Kommunikations- und Drehgeberprofile und zeichnet sich durch eine grosse Auswahl an Kommunikationstelegrammen aus. Dadurch vereinfacht sich die Anlagenprojektierung und die Kommunikation findet genau über die Telegramme statt, die wirklich benötigt werden. Dies spart nicht nur in der Anlagenneuentwicklung Zeit, sondern auch beim Redesign von Maschinen. Die Zuverlässigkeit der Maschinen und Anlagen erhöht sich durch das Media-Redundancy-Protocol (MRP). Sollte in einem Profinetnetzwerk mit Ringtopologie eine Verbindungsleitung oder ein Switch ausfallen, wird im abgetrennten Netzwerkteil die Kommunikationsrichtung automatisch gedreht und somit weiter genutzt. Dadurch stellt sich der EAL580 innerhalb kürzester Zeit fehlerfrei auf die neue Kommunikationssituation ein und verringert das Risiko eines Gesamtausfalls der Maschine oder Anlage.

Ein weiterer Vorteil der Baureihe ist das Simple-Device-Replacement, welches im Servicefall einen zeitsparenden Drehgeberaustausch erlaubt. Die Nachbarschaftserkennung nutzt das Link-Layer-Discovery-Protocol (LLDP), um ein defektes Gerät ohne jegliche Vorparametrierung durch ein baugleiches Gerät zu ersetzen. Durch Informationsaustausch unter den Nachbarn im Netzwerk ist der Einsatzort des Drehgebers eindeutig bekannt. Basierend darauf nimmt die Steuerung alle Einstellungen identisch zum Vorgänger vor – ohne zusätzliche Werkzeuge oder gerätespezifische Fachkenntnisse.

Vielseitig und passgenau

Die optische Abtastung der EAL580-Baureihe basiert auf einem optimierten monolithischen Opto-ASIC mit hoher Integrationsdichte. Die präzise Ausführung der Codescheibe sorgt für verlässliche Messergebnisse ohne Interpolationsfehler. Für die Endanwender bedeutet das maximale Prozesssicherheit und Regelgüte, aber auch optimierte MTTF-Werte dank einer reduzierten Komponentenanzahl. Wo es besonders rau zugeht, erreichen die bewährten Heavy-Duty-Drehgeber aus dem Hause Baumer eine sehr hohe Schnittstellenvielfalt. Der Anwender profitiert von Kostenvorteilen und Prozesssicherheit, erhält aber auch eine grosszügige Skalierbarkeit – passend zur jeweiligen Anwendung. Während in einem besonders beanspruchten Anlagenteil beispielsweise ein Heavy-Duty-Drehgeber eingesetzt wird, ist eventuell an einer Achse mit weniger harschen Umweltbedingungen ein Industriegeber völlig ausreichend. Dies führt zu wertvollen Zeitersparnissen in der Steuerungsprogrammierung, da trotz der eingesetzten Gerätevielfalt die Schnittstellentechnologie bei allen Geräten identisch ist.

Zukunftssicher für Industrie 4.0 und das Industrial Internet of Things, IIoT

Die von Sensoren bereitgestellten Informationen spielen in der Industrie 4.0 eine zentrale Rolle, wobei die Sensorhersteller die Vielfalt der Sensoren und Schnittstellen auf effiziente Weise «Industrie 4.0 ready» machen müssen. Die EAL580-Drehgeber mit Profinet unterstützen den OPC-UA-Kommunikationsstandard. Diese plattformunabhängige und skalierbare Lösung besitzt eine offene, an künftige Anforderungen einfach anpassbare Architektur, welche einen sicheren, zuverlässigen und herstellerneutralen Datenaustausch zwischen verschiedensten Systemen gewährleistet. Durch die Auswertung von Geräte- und Diagnosedaten und deren Verknüpfung mit weiteren Informationen ergibt sich eine grosse Vielfalt an Anwendungsvarianten. Dadurch lassen sich Prozesse und die Anlagenauslegung optimieren und allfällige Serviceeinsätze zielgerichtet planen. 

Infoservice

Baumer Electric AG
Hummelstrasse 17, 8501 Frauenfeld
Tel. 052 728 11 22, Fax 052 728 11 44
sales.ch@baumer.comwww.baumer.com



Mit der kleinsten Einbautiefe in der Klasse der 58-mm-Ethernetdrehgeber bietet der EAL580 maximalen Freiraum für die Konstruktion


Der EAL580 kombiniert Profinetstandards mit den neuesten Kommunikationstechnologien

Baumer im swissT.net

Sektion 10: Sensoren

Sektion 46: Vision Systems