Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 02/2016, 06.10.2016

Eisenkernlinearmotoren mit idealer Baugrösse und Performance

Eisenkernlinearmotoren bestehen aus einer Magnetplatte und einer Spuleneinheit. Durch das Eisen entstehen Anziehungskräfte zwischen Spuleneinheit und Magnetplatte, die das sogenannte Cogging auslösen. Die sechs eisenbehafteten Linearmotoren der TL-Reihe decken bei Spulenlängen von 146 bis 468 mm Dauerkräfte von 200 bis 800 N und Spitzenkräfte von 400 bis 1600 N ab. Prägnantes Merkmal der Motoren sind ihre herausragenden Cogging-Eigenschaften: Durch ihr optimiertes Design und ihre gute Regelbarkeit erreichen sie einen hervorragenden Gleichlauf. Daher werden diese Motoren zum Beispiel bereits erfolgreich in grossformatigen Digitaldruckern eingesetzt. Weitere Applikationsbeispiele sind Laser- oder Wasserstrahlschneidanlagen oder AOI-Anwendungen.

Tecnotion BV
Twentepoort West 15, NL-7609 RD Almelo
Tel. 0031 546 536 300, Fax 0031 546 536 380
sales@tecnotion.comwww.tecnotion.com