Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 02/2017, 05.10.2017

Zu jedem Zeitpunkt Änderungen im Modellbaum vornehmen

Getriebe sowie einzelne Verzahnungen und Wälzlager können im KISSsoft-Release 03/2017 bezüglich ihrer Zuverlässigkeit bewertet werden. Die Zuverlässigkeit wird bei Verzahnungen für Zahnfussbruch sowie Grübchen, bei Wälzlagern basierend auf der Lebensdauermethode nach ISO 281 oder ISO 16281, ermittelt und grafisch dargestellt. Die Berechnung erfolgt nach Bernd Bertsche, für die statistische Bewertung wird die etablierte 3-Parameter-Weibull-Verteilung eingesetzt. Das Handling des Modellbaums in KISSsys wurde ausserdem verbessert. Elemente können nun gelöscht, umbenannt, kopiert, ausgeschnitten und eingefügt werden. Dem Benutzer werden alle betroffenen Referenzen angezeigt. Nach Wunsch können alle Pfade entsprechend aktualisiert werden.

KISSsoft AG
Rosengartenstrasse 4, 8608 Bubikon
Tel. 055 254 20 50, Fax 055 254 20 51
info@kisssoft.ag, www.kisssoft.ag